Geschichte von POWERbreathe

1996 - Die Reise beginnt

1996 erkannten führende Sportwissenschaftler der Universität Loughborough (England, UK) , dass die Atmung nicht nur Sportler und Athleten in ihrer Leistung einschränken kann , sondern auch Auswirkungen auf die körperliche Belastbarkeit von Patienten mit Erkrankungen der Atemwege und von gesunden Menschen hat . Zukunftsweisende Forschungsarbeiten der Gruppe Sportwissenschaftler brachten positive Ergebnisse , die bei der Produktentwicklung gleich umgesetzt wurden. Die Forschungsarbeiten für Inspiratisches Muskeltraining (IMT) wurden dann an der Universität von Birmingham weitergeführt, wo das Team weiter das Projekt mit dem Ziel, einen möglichst hohen Nutzen für sowohl die Sportwissenschaft als auch in der Behandlung von allen Arten der Atemwegserkrankungen zu erzielen, verfolgte.Das erste, aus diesen Forschungen entstandene Trainingsgerät für die inspiratorische Atemmuskulatur, wurde entwickelt und zum Patent angemeldet. Dies hat dazu geführt, dass Atemtraining ein wichtigeer Bestandteil in der Sportwissenschaft und im Sport- und Fitnesstraining geworden ist.

Die Anforderungen an unsere Lunge, Luft in oder aus den Lungen zu pumpen, kann sehr enorm sein, tatsächlich so anstrengend , dass wir nach simulierten Wettkämpfen bei einer Dauer von 3 bis 60 Minuten eine Ermüdung der Atemmuskulatur messen konnten (Lomax und McConnell, 2003 gemessen ; Volianitis et al, 2001; Romer et al, 2002).Die Ermüdung der inspiratorischen Atemmuskulatur hat sowohl sensorische als auch metabolische Auswirkungen, die beide die Leistung beeinträchtigen.

Die gute Nachricht ist, dass die Atemmuskulatur in der gleichen Weise wie andere Muskeln auf das Training reagiert - wenn man sie einem geeigneten Trainingsreiz unterwirft, wird sie sich anpassen, ihre Stärke, Kraft und Ausdauer erhöhen (Romer & McConnell, 2003). Da die körperlichen Grundvoraussetzung eines jeden unterschiedlich sein können, können auch die Trainingsergebnisse unterschiedlich sein, wenn man beispielsweise einen Weltklasse-Athleten oder einen älteren Patienten mit Emphysemen zugrunde legt.

1998 

Im Jahr 1998 wurde POWERbreathe mit dem renommierten Millennium Mark des Design Council of Great Britain ausgezeichnet und wurde auf zwei Seiten im "Millennium Experience" präsentiert. Im April 1998 wurde POWERbreathe ebenfalls im Programm der BBC´s Tomorrow´s World vorgestellt.

2000 

Die erste Generation der POWERbreathe - Produkte zum inspiratorischen Atemmuskulaturtraining, heute bekannt als POWERreathe Classic-Serie, wurde als ein "Millennium-Produkt ' des UK Design Council ausgezeichnet. 

2001 

2001 erwarb die HaB International Ltd., einer der führenden britischen Anbieter von Gesundheits-, Fitness- und Sportprodukten, die Rechte und das Eigentum am Projekt "POWERbreathe" und brachte es in die nächste Phase der Entwicklung. 

HaB International Ltd startet einen 10-Jahres-Plan mit mit renommierten Produktentwicklern, um sicherzustellen, dass nur die besten Produkte entwickelt werden, die den Namen POWERbreathe tragen..

In Zusammenarbeit mit einem internen Team von Software-und Produkt-Design-Entwicklern sowie eine Reihe von hochwertigen externen Partnern, darunter die Professoren von der Brunel-Universität und der Universität Surrey, verstärkt die HaB Ltd. ihr Engagement in POWERbreathe, um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen.

Nach deutlichen Verbesserungen in der Produktionsqualität bei der POWERbreathe Classic-Serie wurde diese neu aufgelegt. Drei Modelle wurden entwickelt, um auf die verschiedenen Bedürfnisse der Nutzer in Bezug auf ihre persönliche Leistungsfähigkeit ihrer inspiratorischen Atemmuskulatur einzugehen: Level 1 (leichter Widerstand), 2 (mittlerer Widerstand) und Level 3 (hoher Widerstand). Jedes Modell ist mit variabel einstellbaren Trainingsstufen ausgestattet, um eine kontinuierliche Erhöhung des Trainings zu gewährleisten.

2006 

Als Ergebnis neuster Forschungen und Entwicklungen präsentiert die HaB Ltd. die neue POWERbreathe plus Serie, die zweite Generation von POWERbreathe Produkten für das inspiratorische Atemmuskulaturtraining. Die neuen Produkte kennzeichnen ein neues, verbessertes Design, optimierte Luftzirkulation sowie anti-bakterielle Verbesserungen.

Ebenfalls im Jahr 2006 wurden die Sondermodelle POWERbreathe plus IRONMAN und POWERbreathe plus IronGirl, nachdem ein mehrjähriges Lizenz-Abkommen mit der World Triathlon Corporation unterzeichnet wurde, auf den Markt gebracht. Diese Sondermodelle der POWERbreathe plus beinhalten auch eine Bonus-DVD der Ironman-Rennen.

Die drei Varianten des Widerstands (leicht, mittel und hoch), wie im Jahr 2001 entwickelt, wurden beibehalten, ebenfalls ist der Trainingswiderstand auch bei den Modellen der plus-Serie variabel und individuell einstellbar.

Im März 2006 wurde der POWERbreathe Medic für die Verschreibung in Großbritannien zugelassen, der für ein Training für Patienten mit COPD oder Astma besonders geeignet ist.

2009 

Im Jahr 2009 wurde eine neue Trainingsvariante, das POWERbreathe inspiratorische Atemmuskulaturtraining kombiniert mit Ganzkörper-Training, entwickelt: ActiBreathe ™. Diese einzigartige Kombination bringt zusätzliche Vorteile für Atem-und Bewegungstraining, Entwicklung von Ton-und Fitnessfähigkeiten Ihres Körpers mit der Kraft des Atems.

2010 

Im Herbst 2010 fiel der Startschuss zu der revolutionären POWERbreathe K-Serie - weltweit der erste digitale Atemtrainer. Die POWERbreathe K-Serie umfasst Modelle für jeden individuellen Trainingsbedarf. 

Die POWERbreathe K-Serie ist die dritte Generation der POWERbreathe-Produkte, deren Entwicklung mehr als neun Jahre gebraucht hat, um neu entwickelt und durch internationale Patente anerkannt zu werden

Die POWERbreathe K-Serie verwendet eine patentierte Auto-Optimierung Technologie, um sich automatisch der inspiratorischen Muskelkraft anzupassen. Trainingsergebnisse und -fortschritt sowie verschiedene Atemmessungen werden kontinuierlich auf einem LCD-Bildschirm oder wie bei einigen Modellen möglich über eine spezielle Software auf dem Bildschirm Ihres Rechners angezeigt. Die Breathe-Link-Software ermöglicht auch eine einzelne Anzeige eines jeden Atemzugs sowie eine Auswertung und Erstellung eines individuellen Trainingsprofils.

Im Oktober 2010 wurde der POWERbreathe K-Serie die höchste Auszeichnung der britischen Kunststoffindustrie -"2010 Consumer Product Design of the Year" - verliehen.

2011 

POWERbreathe International Ltd wurde gegründet, um mit einem engagierten Team an der künftigen Produkt-und Geschäftsentwicklung für POWERbreathe konzentriert weiter zu arbeiten. HaB International Ltd bleibt für die Geschäftsentwicklung in Großbritannien und Irland verantwortlich.

Der neue K5 mit Breathe-Link Software und die ultimative Atemtraining-Technologie stießen auch auf breite Anerkennung. Mit der Software sind Nutzer jetzt in der Lage, ihre individuellen Trainingseinheiten zu erstellen und zu speichern und vielfältige weitere Parameter zu nutzen.

Ende 2011 wurde eine internationalen Studie zu COPD von Professor Rik Gosselink und seinem Team an der Universität von Leuven, Belgien durchgeführt. Erste Länder, die teilnehmen sind: Belgien, Holland, Deutschland, Österreich, Schweiz und Kanada.

POWERbreathe International ist stolz dass, die K-Serie Modelle für diese prestigeträchtige Studie ausgewählt wurden und in Zusammenarbeit mit dem Team der Universität Leuven neue Features und Funktionen, die speziell für COPD-Patienten notwendig sind, unterstützend weiter zu entwickeln.

Das POWERbreathe International Distributors Meeting wurde in Warwickshire, England, ein paar Tage vor Olympiade 2012 in London gehalten und von unseren internationalen Partnern besucht.

2013

Im Frühjahr 2013 wurden die ersten Auszüge der Studie veröffentlicht und POWERbreathe ist sehr geehrt, mit bei der Bereitstellung der K-Serie "Gold Standard" -Geräte ein Teil dieser Studie sein zu können.

.

© Copyright HaB GmbH. Website developed by http://www.develodesign.co.uk
Back to TOP